Von Rissen und Kitten. Über Vielfalt von Wendeerfahrungen und gemeinsame Zukunftsgestaltung

Freitag, 12.11.2021 von 15.30 bis 20.15 Uhr
Samstag, 13.11 von 10.00 bis 19.00 Uhr


Du interessierst dich für die revolutionären Jahre 1989/90, hast Lust darüber zu schreiben und deinen Text zu inszenieren? Du hast die Zeiten vor der Wiedervereinigung selbst miterlebt und möchtest dich mit anderen über deine Erfahrungen austauschen? Oder du wolltest schon immer wissen, wie unterschiedlich Menschen die Zeit der Umbrüche erlebt haben?

Am 12. und 13. November bringen wir euch zusammen: Erzählen, Zuhören, mit Begleitung gemeinsam oder für sich Texte darüber schreiben und diese kreativ – als Lecture Performance – präsentieren.

Mehr als 30 Jahre liegt die Friedliche Revolution zurück. Was waren damals die Auslöser auf gesellschaftlicher Ebene? Wo wurde sich zivilgesellschaftlich engagiert und was hatte dies zu bedeuten? Wo gab es Konflikte? Welche Zukunftsvorstellungen wurden erfüllt und welche nicht?

Wir beschäftigen uns mit Archivmaterial und Zeitzeug*innenaussagen, diskutieren über Bedingungen für Teilhabe, Selbstwirksamkeit, Revolution und Zukunftsversprechen. Zudem fragen wir uns: Wo gibt es Bezüge zur Gegenwart? Wo aktuelle Möglichkeiten der Beteiligung?

Unsere Ergebnisse wollen wir dokumentieren und nach gemeinsamer Absprache öffentlich sichtbar machen.

Bitte melden Sie sich vor der Veranstaltung verbindlich an. Vielen Dank.

 

Gefördert und unterstützt von

Die Veranstaltung ist beendet.

Datum

12 - 13 Nov 2021
Vorbei!

Uhrzeit

Ganztägig

Mehr Info

Anmeldung

Veranstaltungsort

Kultur Forum
Wachsbleichstraße 4a, 01067 Dresden
Kategorie

Veranstalter

anDemos e.V.

Weitere Veranstalter

Riesa Efau Kultur Forum Dresden e.V.
Anmeldung

Nächste Durchführung